Qualifizierung zur CAD-Fachkraft

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen dieser Qualifizierung erhalten eine fundierte Ausbildung in der Konstruktionssoftware des Unternehmens Autodesk. Die aktuellen Anforderungen in den konstruierenden Unternehmen erfordern ein ausgeprägtes Fachwissen und versiertes Bewegen in branchenspezifischer Konstruktionssoftware. Mit der Qualifizierung zur CAD-Fachkraft wird der/die Teilnehmer/-in befähigt, diesen hohen Anforderungen seines/ihres Tätigkeitsfeldes mit marktrelevantem Fachwissen im Umgang mit 2D- und 3D Konstruktionsprogrammen zu entsprechen. Ebenso vermittelt diese Qualifizierung grundlegende Kenntnisse im sicheren Umgang mit dem PC und seinen Anwendungsprogrammen, wodurch eine erforderliche Voraussetzung für die Eingliederung in den heutigen Arbeitsmarkt erfüllt wird.

 

Zielgruppe

Die Qualifizierung zur CAD-Fachkraft richtet sich an Konstrukteure/-innen und Techniker/-innen aus den Bereichen der Autoindustrie, Holzverarbeitung und Maschinenbau. Weiterhin sollen sich Bauzeichner/-innen angesprochen fühlen, die künftig ihre zeichnerischen Aufgaben per PC ausführen möchten. Es kommen sowohl Praktiker/-innen mit vorheriger Berufsausbildung als auch Fach- und Hochschulabsolventen/- innen in Betracht. Die hier nicht aufgeführte Zielgruppe kann durch das erfolgreiche Ablegen eines Eignungstests die Teilnahme an der Qualifizierung begründen. Somit ist es auch Quer- und Neueinsteigern möglich, an der Qualifizierung teilzunehmen. Da im Bereich der CAD-Arbeit Arbeitsplatzergonomie und -effizienz eine entscheidende Rolle spielen, können Teilnehmer mit gesundheitlichen Einschränkungen und Schwerbehinderte in die Maßnahme aufgenommen werden.

 

Dauer

Die Qualifizierung umfasst insgesamt bis zu 6 Monate. Der Unterricht findet täglich von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr statt.

 

Inhalte

MODUL 1 (Effizientes Arbeiten mit MS-Office):

(ca. 4 Wochen)

  • Arbeitsplatzorganisation mit MS-Office

MODUL 2 (AutoCAD Grundlagen / 2D):

(ca. 4 Wochen)

  • AutoCAD Grundlagen
  • AutoCAD 2D

MODUL 3 (AutoCAD 3D):

(ca. 4 Wochen)

  • AutoCAD 3D
  • weitere 3D Programme

MODUL 4 (CAD Maschinenbau):

(ca. 4 Wochen)

  • Autodesk Inventor
  • SolidWorks

MODUL 5 (CAD Holz-/Kunststofftechnik):

(ca. 4 Wochen)

  • Autodesk Inventor
  • SolidWorks

MODUL 6 (CAD Bauwesen):

(ca. 4 Wochen)

  • Autodesk Revit
  • weitere Programme für das Bauwesen

MODUL 7 (CAD Visualisierung):

(ca 4 Wochen)

  • Autodesk 3ds Max Design
  • Cimema 4d

MODUL 8 (CAD Projekt):

(ca. 4 Wochen)

  • CAD Projektarbeit
  • branchen- und berufsbezogener Einsatz von diversen CAD-Lösungen

MODUL 9 (Praktikum):

(ca. 4 Wochen)

  • Praktikumsarbeit
  • Praktikumsnachbesprechung

CHANCEN UND PERSPEKTIVEN

Immer kürzer werdende Produktzyklen, Entwicklungs- und Produktionszeiten revolutionieren derzeit den Konstruktionsprozess. Somit sorgen führende Hersteller wie Autodesk nicht nur für gesteigerte Benutzereffizienz und Ergonomie, sondern auch für komplexere Bedienungen der Programme. Das computerunterstützte Zeichnen mittels einer marktführenden CAD-Lösung ist Bestandteil der Produktion und für eine erfolgreiche Berufstätigkeit jedes/-er Konstrukteurs/-in und technischen/-er Zeichners/-in unentbehrlich.

 

AUSBILDUNGSNACHWEIS / ABSCHLUSS

Der Nachweis der Lehrgangsteilnahme und des erfolgreichen Abschlusses erfolgt durch eine Teilnahmebescheinigung bzw. ein Zeugnis über die jeweiligen inhaltlichen Ausbildungsabschnitte.

Weiterhin werden die Lehrgangsteilnehmer in Modul 1 eine MS-Office Spezialist Zertifizierungsprüfung ablegen.

Zusätzlich werden je nach weiterer Modulbelegung diverse Autodesk-Zertifizierungen erlangt. 

Zu den Zertifizierungsprüfungen erhält der Teilnehmer einen Score-Report über die abgelegte Prüfung und eine Urkunde des Herstellers.

 

FÖRDERUNG

Die Qualifizierung mit der Maßnahmenummer 383/77/14 kann für Arbeitssuchende der Agentur für Arbeit / ARGE (Bildungsgutschein), Rehabilitanden der div. Rentenversicherungsträger sowie Soldaten vom Berufsförderungsdienst (BfD) gefördert werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arbeitsvermittler / Berufsberater.  Wir informieren Sie gerne über Ihre individuellen Fördermöglichkeiten. Nutzen Sie dazu unsere Infoveranstaltungen und/oder vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin in unserem Hause.

 

INFOVERANSTALTUNG

Soest: Jeden Mittwoch um 11:00 Uhr in der Feldstraße 36

Ihr Ansprechpartner

Herr Christian Beule

Telefon Soest
0 29 21 - 36 10 90